Sprüche - Athenae Gottingenses

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sprüche

Beiträge

Gesammelte Sprüche
oder auch
Semantische Paralympics

Ihr sucht ein Tagesmotto - oder einen Spruch für eine besondere Situation ?
Hier werdet Ihr fündig:

Ich hab gerade Zeit, wo gibt's nichts zu tun?
Mein Wissen ist mein Kapital. Armut schändet nicht!
Je genauer man plant, desto härter trifft einen der Zufall.
Mancher fasst sich an den Kopf und greift ins Leere.
Gute Freunde erkennt man daran, dass sie immer da sind, wenn sie uns brauchen.
Manchmal verstelle ich mich, dann bin ich der, der ich bin.
Spontanität muss sorgfältig geplant werden.
Wenn man gut sitzt, braucht man keinen Standpunkt.
Im Durchschnitt vergehen 14 Tage, bis man einen weggeworfenen Gegenstand wieder braucht.
Lieber Schweißperlen als gar kein Schmuck.
Gerade den Taktlosen muss ab und an der Marsch geblasen werden.
Sich selbst zu lieben ist der Beginn einer lebenslangen Romanze.
Wer einer Frau schon mal beim Großreinemachen zugesehen hat, versteht warum Wirbelstürme immer weibliche Vornamen haben...
Faulheit ist der Hang zur Ruhe ohne vorhergegangene Arbeit.
Der Computer kann alles. Aber sonst nichts.
Wir leben alle unter dem gleichen Sternenhimmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.
Damit immer mehr weniger zu tun brauchen, müssen immer weniger immer mehr tun.
Sonderlinge lachen sogar beim Zwiebelschneiden.
Am meisten freut man sich über den guten Ruf, den man nicht verdient hat.
Einmal zu heiraten ist Pflicht, zweimal ist Torheit, dreimal ist Wahnsinn.
Früher wusste ich nicht, was Liebe ist - dann kaufte ich meinen ersten Computer.
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage.
Ich sage, was ich denke, damit ich höre, was ich weiß.
Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht.
Man sollte auch aus den Fehlern anderer lernen, denn kein Mensch hat so viel Zeit, sie alle selbst zu machen.
Das beste Mittel gegen eine Überdosis Realität ist Humor.
Das Kind im Manne spielt nicht nur, es hat auch oft die Hosen voll.
Mancher hinterlässt bei seinem Abgang eine Lücke, die ihn vollständig ersetzt.
Die wenigsten Fehltritte begeht man mit den Füßen.
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen.
Das Morgengrauen beginnt mit dem Blick in den Spiegel.
Ungeschehene Tatsachen lösen einen katastrophalen Mangel an Folgen aus.
Ordnung ist, wenn man sofort weiß, wo man erst gar nicht suchen muss.
Je weniger Haare man hat, desto mehr Gesicht muss man waschen.
Erfahrungen macht man immer, kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
Drinnen ist es wie draußen - bloß anders.
Denken ist allen erlaubt, aber viele ersparen es sich.
Denken ist Arbeit, Arbeit ist Energie und Energie soll man sparen.
Nicht der Fall in die Tiefe ist das Schlimme, sondern der plötzliche Stop am Ende.
In mir schlummert ein Genie, nur wird das Biest nicht wach.
Alles wird von Tag zu Tag schwerer! Ich auch.
Ich bin nicht übergewichtig, ich bin nur untergroß.
Der Kreis ist eine geometrische Figur, bei der an allen Ecken und Enden gespart wurde.
Mich kann man nicht beschreiben, mich muss man erleben.
Der Mensch hat sich nicht an die Spitze der Nahrungspyramide hochgekämpft, um Vegetarier zu werden...
Intuition ist die Fähigkeit, die Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen.
Nimm alles, dann brauchst du nichts.
Es gibt Leute, die sind zu blöde, 'ne leere Schublade aufzuräumen
Nichts ist schwerer zu ertragen, als Reißverschluss auf vollem Magen.
Lösen können wir das Problem nicht, aber wir wollen es auflockern.
Ich bin eigentlich sehr nett und gutmütig. Wenn ich Freunde hätte, würden die das bestätigen können.
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.
Lebe so als sei jeder Tag dein letzter - eines Tages wirst du recht haben.
Wir alle sind geteilter Meinung, der Chef hat die Meinung, und wir teilen sie uns.
Wissensdurst ist die flüssige Form von Bildungshunger!
Zuerst lernt man gehen und sprechen und dann stillsitzen und Mund halten!
Wenn eine Hand die andere wäscht, ist das noch lange kein Zeichen für saubere Verhältnisse.
Es gibt Menschen, die sind furchtbar einfach - und andere, die sind einfach furchtbar.
Nachts, wenn alles schläft, ist meist keiner mehr wach.
Ein Einzelfall ist meistens etwas Seltenes.
Trockener Humor kann nie überflüssig sein.
Die Grundlage echter Flexibilität ist massive Entscheidungsschwäche.
Wer ein gutes Gedächtnis hat, kann alles andere vergessen.
Wenn es einfach aussieht, ist es schwer und wenn es schwer aussieht, ist es unmöglich.
Wir sind nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere uns haben wollen.
Haben Sie schon einmal bemerkt, dass Leute, die zu spät kommen, viel lustiger sind als diejenigen, die auf sie gewartet haben?
Grundsätze sind Sätze, an denen man zugrunde geht.
Krieg entsteht dadurch, dass alle für den Frieden kämpfen!
Der Vorteil von Selbstgesprächen ist, dass man weiß, dass einem wenigstens jemand zuhört.
Die meisten Aufgaben lösen sich von selbst, man darf sie nur nicht dabei stören.
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 40 Jahre lang schlecht machen.
Ich suche die totale Einsamkeit. Wer kommt mit ?
Tag für Tag verschwinden Rentner im Internet, weil sie gleichzeitig Alt und Entf drücken.
Denken Sie immer dran: Jetzt sind die guten, alten Zeiten, von denen Sie in zehn Jahren schwärmen werden.
Wer alles verschiebt, ist noch lange nicht zukunftsorientiert.
Zuerst schließen wir die Augen, dann sehen wir weiter.
Man muss immer mit Leuten rechnen, auf die man nicht zählen kann.
Wer nichts tut, weiß nie genau, wann er fertig wird.
Mancher glaubt, beliebt zu sein, dabei hat man sich nur an seine Art gewöhnt.
Liebe ist wie Schach: Manchmal spielt man blind, manchmal simultan, und immer ist die Dame die stärkste Figur.
An manchen Tagen geht absolut alles schief. Dafür klappt an anderen wiederum überhaupt nichts.
Die beste Informationsquelle sind Leute, die versprochen haben, nichts weiterzuerzählen!
Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun.
Niemand trägt mehr zur Unterhaltung bei, als die Personen, die abwesend sind.
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komme nur so selten dazu.
Anstatt immer nur das Beste geben zu wollen, sollten wir lieber mal was Gutes tun.
Was tut man nicht alles, wenn man nichts zu tun hat!
In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders.
Das Leben ist viel zu kurz um ein langes Gesicht zu ziehen.
Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.
Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte.
Die schlimmste Krankheit ist die Gleichgültigkeit. Na und?
Eine Fehlentscheidung auf Anhieb spart immerhin Zeit.
Wer immer gereizt ist wie ein Blinddarm, läuft Gefahr, entfernt zu werden.
Eine Lösung hatte ich, aber sie passte nicht zum Problem.
Bei guter Verpflegung kann der Mensch die größten Strapazen entbehren.
Der Stress von heute ist die gute alte Zeit von übermorgen.
Wie lange eine Minute sein kann, hängt davon ab, auf welcher Seite der Toilettentür man sich befindet.
Motivation ist die Kunst, den anderen wegen ihrer Faulheit Schuldgefühle zu suggerieren.
Lieber ins Gespräch bringen als ins Gerede kommen.
Erfolg steigt nur zu Kopf, wenn dort der erforderliche Hohlraum vorhanden ist.
Arbeit ist für mich alles, aber um alles kann ich mich nicht kümmern.
Auf den ältesten Fotos sieht man am jüngsten aus.
Wer verschlafen aussieht, muss nicht unbedingt ein Talent haben, das in ihm schlummert...
Wer reif ist, fault auch schneller.
Wer einmal vom Fenster weg ist, hat keine Aussichten mehr.
Ich möchte wieder sein, was ich mal war, als ich werden wollte, was ich bin.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü