Wichtige Mitteilungen - Athenae Gottingenses

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wichtige Mitteilungen

Das Neueste

Schlaraffen hört!

Damit es uns allen gelingt, unser Sippungsgeschehen "coronafrei" in unserem Vereinshaus Burg Pfalz Grona Greitweg 46c, 37079 Göttingen und damit überhaupt zu erleben, sind nachfolgende Regeln zwingend einzuhalten:

Hygienemaßnahmen der Athenae Gottingenses e.V. im Rahmen der Corona-Pandemie

  • Schlaraffen und Gäste nehmen nicht an Sippungen teil, wenn sie innerhalb von 14 Tagen Kontakt zu Menschen hatten, die an dem Virus SARS-CoV-2 erkrankt waren oder Symptome bzw. selbst akute respiratorische Erkrankungen aufweisen.
  • Einritte aus anderen Reychen müssen beim Kanzler frühzeitig, spätestens 48 Std. vor dem jeweiligen Sippungsbeginn angemeldet werden. Als Obergrenze gelten insgesamt maximal 25 Personen im Reych. Liegen mehr Anmeldungen als Plätze vor, werde die präsumtiven Besucher darüber und die daraus folgende Unmöglichkeit Ihrer Teilnahme rechtzeitig informiert.
  • Vor Betreten der Burg sind von jedem Einzelnen die eigenen Möglichkeiten der Einhaltung aller erforderlichen Schutzmaßnahmen zu überprüfen. Achtet aufeinander und drängelt nicht!
  • Achtet jederzeit auf ausreichenden Abstand zwischen Euch und den anderen Teilnehmenden (die rechtlichen Vorgaben betragen mind. 1,5 Meter). Dies gilt selbstverständlich auch für die Zeit der Krystalline!
  • Tragt in der Vorburg und der Burg einen Mund-Nasen-Schutz. Atzung und Labung erfolgt im Rittersaal nur an der Tafel. An den Tischen gilt ein Abstand von 1,50 m zum Nachbarn, die entsprechenden Markierungen bitte beachten! Es besteht keine generelle Maskenpflicht an den Tischen. Bei Verlassen der Tafel ist der Mundschutz jedoch zu tragen! Bis auf weiteres wird von den Tafeln im Rittersaal nicht gesungen, es darf jedoch mitgesummt werden.
  • Die Registrierung der Anwesenden erfolgt durch den Marschall: Datum, Ritter- oder Junkername, bzw. Knappennummer sowie die Reychsnummer. Gäste wie Pilger und Prüflinge werden mit vollständiger Adresse und Telefonnummer erfasst und lt. Datenschutzgesetz für 14 Tage aufbewahrt
  • Die Unterschrift im Schmierbuch erfolgt mit einem eigenem Stift.
  • Reagiert besonnen auf Erkrankungsanzeichen (Husten, häufiges Niesen etc.). Informiert bei Verdachtsfällen schnellstmöglich die anderen Teilnehmer.
  • In der Schmus- und Atzungspause wird der Rittersaal durch den Burgvogt oder seinen Vertreter gelüftet.
  • Der Einritt erfolgt von der Rittertafel, desgleichen die Labung der eingerittenen Freunde.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen und bedanken uns für Eure Unterstützung!

Rt. Bon-Bon (OÄ) Rt. Forma-Thor (OI) Rt. Silvartifex (OK)







 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü